Ein verlängerter Winter für OEMs

Es gibt einen sehr guten Grund, warum etablierte PC- und Laptop-Marken den Kopf in die Welt der Mobilität und des Tragens stürzen – die traditionellen Gewinne, die durch den Versand von Computerhardware hergestellt werden, sind ausgetrocknet und die Mobilität ist eindeutig die nächste große Sache Zeit.

Für die überwiegende Mehrheit der Nutzer ist Rohstoff-Hardware mehr als in der Lage, ihre Arbeitsbelastungen zu behandeln, und alle Performance-Probleme können in der Regel auf jemanden mit einem Auge auf das Budget an einem gewissen Punkt in den Einkaufsprozeß gestellt werden. Die gegenwärtige Situation, wo das Hinzufügen von mehr RAM in ein System zu weiteren Dienstjahren führen kann, ist weit entfernt von der Zeit, als Beige-Boxen regelmäßig entsorgt wurden, um mit neuen Betriebssystemen und Funktionen Schritt zu halten.

Da der Druck zur Aktualisierung der Hardware nachgelassen hat, haben sich die PC-Auffrischungszyklen erweitert. Im vergangenen Monat, sagte Gartner es hatte PC-Verkäufe fallen 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesehen, der steilste Rückgang in zwei Jahren.

In den vergangenen Wochen haben die Gewinne der Hardwarehersteller die Schwierigkeiten der Umwelt gegenüber OEMs gezeigt.

Der taiwanesische Hersteller Acer erzielte im zweiten Quartal ein währungsbereinigtes Vorsteuerergebnis in Höhe von 34 Mio. USD (1,1 Mio. USD), ein Rückgang um 90% gegenüber dem Vorquartal und 94% weniger als im Vorjahresquartal. Für die erste Hälfte seines Geschäftsjahres verzeichnete Acer NT $ 368 Million im Vorsteuergewinn, ein Fall von 45 Prozent, auf NT $ 128 Milliarde von Einkommen, die 19 Prozent verglichen mit letztem Jahr fielen.

Beunruhigend für Acer, war der Umsatzrückgang nicht in einer bestimmten Produktkategorie, da jedes Produkt einen ähnlichen Prozentsatz des Umsatzes gegenüber dem zweiten Quartal des Vorjahres gehalten.

(Acer)

Obwohl der taiwanesische Hersteller Asus Anfang dieses Monats berichten konnte, dass sein Umsatz um 4 Prozent seit seinem zweiten Quartal im vergangenen Jahr auf 99 Milliarden NT $ angestiegen sei und sein Nettoeinkommen um 3 Prozent auf 4,7 Milliarden NT $ sank, zeigte sich in seinen Ergebnissen Dass mobile Verkäufe machen sich für einen Rückgang der PC-Hardware – mit dem Unternehmen macht NT $ 68 Millionen in PC-Verkäufe für das erste Quartal, aber nur NT $ 61 Millionen im zweiten Quartal.

Indien “Anti-Kolonial” zu seinem wirtschaftlichen Schaden: Marc Andreessen in inkohärente Twitter Rant, LG Pay wird ein No-Show bei MWC: Bericht, Singtel schrumpft Nettogewinn von SG $ 16m, Facebook zurückzieht Free Basics-Projekt in Indien, Samsung zu bieten Sicherheitsnetz in Südkorea

Die wirkliche Lehre aus ihrem Ergebnis war, dass in drei Jahren, Asus glaubt, es wird mehr Umsatz von mobilen Geräten als von PCs zu gewinnen.

(Asus)

Aber das Umschalten eines Unternehmens auf Handy zu konzentrieren ist keine Garantie für zukünftige Gewinne – fragen Sie einfach Samsung Electronics. Nach dem Umzug von Halbleitern zu Mobiltelefonen erfreute sich Samsung einer Reihe von Glanzjahren, doch ist das Halbleitergeschäft wieder der Profitstreiber.

In den vergangenen zwölf Monaten hat sich das Halbleiter-Geschäft von Samsung nahezu verdoppelt, während die mobile Unternehmensgruppe stetig zurückging und ihren Gewinn um fast 40 Prozent reduzierte. Samsung mobile Probleme bestehen aus Apple tritt in den Phablet-Raum, und Samsung Falling Foul seiner eigenen undercutting Taktik in China.

Wenn Roboter Arbeitsplätze zu beseitigen, finden die Menschen bessere Dinge zu tun, Microsoft und mobile: Auf der Suche nach einem Weg nach vorne, Über neue und kostenlose, was ist die Attraktion von Windows 10, Wer wird den Mut haben, die Zukunft wieder aufzubauen? BlackBerry hat nichts zu verlieren, warum also nicht auszuprobieren Android, Enterprise-Startups: Ist der Spaß zu Ende ?, Kann Windows 10 den PC speichern ?, Drei große Fragen, die der neue Microsoft braucht Antwort: Zwei Arten von Angst, oder wie man in der nächsten Phase der Wolke zu gewinnen

IPhone, wie man sicher wischen Sie Ihr iPhone für den Wiederverkauf, Enterprise-Software, Sweet SUSE! HPE schneidet sich eine Linux-Distribution, Hardware, Himbeere Pi schlägt zehn Millionen Umsatz, feiert mit ‘Premium’ Bündel, iPhone, A10 Fusion: Das Silizium Powering Apples neues iPhone 7 und iPhone 7 Plus

Trotz Marktanteil auf dem PC-Markt auf der ganzen Welt zu gewinnen, erkannte der chinesische Hardware-Riese Lenovo seinen Umsatz sinken um 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr für das erste Quartal. Das Unternehmen versuchte, ein rosiges Bild zu malen, indem er darauf hinwies, dass die Branche als Ganzes um 12 Prozent gefallen sei, aber wenn Lenovo Gewinne erwirtschaftet, dann verliert ein anderes Unternehmen an einem Vertragsmarkt – das ist keine hübsche Perspektive.

Über dem japanischen Meer berichtete Fujitsu über einen Jahresverlust von 27 Milliarden Dollar ($ 220 Millionen), was hauptsächlich auf einen Rückgang der PC-, Mobiltelefon- und Mobile-Verschleiß-Verkäufe in Japan um 27 Milliarden US-Dollar zurückzuführen ist.

“Für PCs ging der Umsatz zurück, da der Zyklus der höheren Nachfrage nach Upgrades aus dem Ende der Unterstützung für ein Betriebssystem im ersten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres einen Höhepunkt erreicht hatte”, sagte Fujitsu.

Es ist eine schlechte Nachricht für Hardware-Hersteller, wenn Microsoft fuhr eine Verkaufsspitze aufgrund von XP schließlich auf Paddock, und Systeme derzeit läuft entweder Windows 7 oder Windows 8 sind in der Lage, mit Windows 10 kostenlos.

Microsoft hat ein Killer-Feature zu sporn Upgrades, und indem es sein neues Betriebssystem kostenlos, Microsoft hat genommen viel von dem Laufwerk eines Upgrade-Zyklus von seinem Ende.

Fügen Sie in einem skip von Intel in seinem traditionellen “Tick-tock” -Zyklus, wenn es seinen 14-Nanometer Skylake-Chip mit dem ähnlich großen Kaby Lake folgen, anstatt seine beabsichtigte 10-Nanometer Cannonlake, und der Anstoß für die Benutzer zu bewegen Neue Hardware hat sich noch weiter verringert.

Und dann gibt es den Druck von unten angewendet von Chromebooks. Letzte Woche behauptete Forschungsfirma NPD, dass Chromebooks Windows-Notebooks im B2B-Vertrieb im Juni und Anfang Juli übertroffen hätten. Chromebooks kommen selten mit der neuesten und besten Hardware an und zeigen, dass Käufer mit Budget-Hardware in Ordnung sind. Auch wenn die gleichen OEMs zwischen Windows und Chromebook-Plattformen gibt, ist es viel schwieriger, die gleiche Menge an Gewinn aus dem Verkauf von $ 400 Geräte als z. B. $ 2000 Ultrabooks squeeze.

Da PC-Käufe weiter rückläufig sind, sind Tablet-Verkäufe umgekehrt, Intel schlägt einen Schlag in seinem Tick-tock-Zyklus, und Microsoft verschenkt kostenlose Upgrades, die Omen sind nicht gut für jene Hardware-Hersteller, die ausschließlich auf bewegte Einheiten fokussiert sind.

OEMs müssen etwas anderes versuchen, um die Aktionäre glücklich zu halten, oder sie finden sich in dem Loch, in dem sich HTC jetzt befindet, mit einem Kerngeschäft, das vom Markt als wertlos angesehen wird.

Der Website Monday Morning Opener ist unsere Eröffnung Salve für die Woche in Tech. Als globale Website veröffentlicht dieses Editorial am Montag um 8 Uhr AEST in Sydney, Australien, die 18 Uhr Eastern Time am Sonntag in den USA ist. Es wird von einem Mitglied des globalen Redaktionsausschusses der Website geschrieben, der aus unseren Hauptredakteuren in Asien, Australien, Europa und den USA besteht.

Früher am Montag Morgenöffner

Wie sicher wischen Sie Ihr iPhone für den Weiterverkauf

Süße SUSE! HPE snags sich eine Linux-Distribution

Raspberry Pi schlägt zehn Millionen Umsatz, feiert mit ‘Premium’ Bundle

A10 Fusion: Die Silizium-Powering Apples neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus